Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Zum Einzelverkauf der Ausgabe als PDF
Sonntag, 24. September 2017

20°C

Heupel, Martin

 

Martin Heupel leitet ein zehn Hektar großes Familienweingut in Landau-Nußdorf. Nach dem Abschluss der Winzerausbildung absolvierte er erst die Ausbildung zum Wirtschafter und schloss im Anschluss mit dem Titel Winzermeister ab. Nach der ausbildungsreichen Zeit arbeitete er im heimischen Betrieb, den Martin Heupel 2000 übernahm. Das Weingut entstand aus zwei kleinen Mischbetrieben im Dorfkern und siedelte 1964 aus. Im gleichen Jahr wurde auch der erste Flaschenwein abgefüllt.

Die Burgundersorten sind das Steckenpferd von Martin Heupel. „Mein Vater war einer der ersten in Nußdorf, der Weißburgunder gepflanzt hat.“ So gibt es im Weingut auch einen Weißburgunder-Sekt. „Wir stellen unsere Sekte alle selbst her.“ Die Weißweine werden im Edelstahltank ausgebaut, ein Teil der Rotweine reift in Holzfässern. „Wir produzieren langlebige Weine mit Substanz und geben unseren Weinen Zeit zum Reifen“, erzählt Martin Heupel. Der Großteil der Weine wird an Endverbraucher vermarktet.

Nach der Ausbildung war Martin Heupel zehn Wochen in Südafrika. Er arbeitete dort während der Lese in verschiedenen Betrieben. „Das war eine tolle Zeit, in der ich viele Erfahrungen gesammelt habe und die Gastfreundschaft der Südafrikaner erleben durfte.“ Neuseeland oder Australien sind Ziele, die ihn noch reizen. In seiner Freizeit ist er ein leidenschaftlicher Motorradfahrer.

 

Ihre Pfälzische Weinkönigin

Julia Kren

 

Das Weingut:

Martinshof Familie Heupel,

Kirchhohl 20,

76829 Landau-Nußdorf,

Telefon: 06341 61246,

Internet: www.martinshof-heupel.de,

Betriebsgröße: 10 Hektar,

Produktionsmenge: 60.000 Flaschen, Hauptrebsorten: Riesling und

Burgundersorten