Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Zum Einzelverkauf der Ausgabe als PDF
Dienstag, 19. September 2017

14°C

Sauer, Heiner

 

„Den Terroirgedanken konsequent zu Ende gedacht“, nannte es mal jemand, dass ein Pfälzer Winzer Tempranillo in Spanien anbaut. Seit 1987 führt Heiner Sauer in Deutschland sein Weingut, eines der ersten Bioweingüter. Nachdem der heimische Betrieb sich gut entwickelt hatte, suchte er nach neuen Herausforderungen. Die Liebe zu kräftigen Rotweinen und die Abenteuerlust, ökologische Weine unter ganz neuen Bedingungen anzubauen, führten ihn schließlich 1998 nach Spanien. Ganz nach dem Terroirgedanken baut der Weinbautechniker auf einer Hochebene in der Weinregion Utiel-Requena, 75 Kilometer westlich von Valencia, eben nur schwere Rotweine an und aus. „Deutschland bleibt ein Importland. Da dachten wir, wenn schon, dann importieren wir gleich unsere eigenen Weine“, erzählt der 54-jährige schmunzelnd.

Seit drei Jahren probiert sich der erfahrene Biowinzer zusammen mit einem befreundeten Winzer und Vertretern der Forschungsanstalt Geisenheim in der Biodynamik, um einen noch umweltschonenderen und nachhaltigeren Umgang mir der Natur zu erhalten. In der ausatmenden Phase, dem Frühjahr, wird dafür Hornmist ausgebracht, der das Wachstum anregt. Im Spätjahr soll Hornkiesel helfen, die Reife einzuleiten. „Ich habe den Eindruck, die Weinberge haben dadurch einen homogeneren Wuchs erhalten. Eine Arbeit nach den Mondphasen finde ich aber noch schwierig in den Arbeitsrhythmus einzubringen“, erklärt er seine Umsetzung von Biodynamik. Ob aus der Pfalz oder Spanien, ökologisch oder biodynamisch – die Weine schmecken toll, und darauf kommt es an!

 

Ihre Pfälzische Weinkönigin

Anna Hochdörffer

 

Das Weingut:

Weingut Heiner Sauer,

Hauptstraße 44,

76833 Böchingen,

Telefon: 06341 61175,

Internet: www.weingut-sauer.com

Rebfläche: 20 Hektar,

Jahresproduktion: 90-115.000 Liter, Hauptrebsorten:

Riesling und Burgundersorten