Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Zum Einzelverkauf der Ausgabe als PDF
Sonntag, 24. September 2017

20°C

Pflüger, Alexander

 

Tee und Kräuterkur für die Reben? Warum nicht! Diesen Luxus sind die Rebstöcke des Weinguts Pflüger in Bad Dürkheim längst gewohnt – der Familienbetrieb mit über 100-jähriger Tradition ist seit 1989 Ecovin-Mitglied und hat sich zudem 2007 mit seiner Mitgliedschaft bei Demeter der biodynamischen Landwirtschaft verschrieben.

Vor zwei Jahren hat Alexander Pflüger – studierter Oenologe mit internationaler Erfahrung – den Betrieb mit 19 Hektar Rebfläche, in dem er 2001 auch seine Winzerlehre absolvierte, von seinem Vater Bernd übernommen. Aus seinen Erfahrungen hat der 34-Jährige gelernt, offen für Neuerungen und große Aufgaben zu sein.

Beim Ausbau seiner Weine wird er von zwei Gedanken besonders geleitet: Zunächst von der Idee der Biodynamik, die noch über die biologische Bewirtschaftung hinausgeht. Unter dem strengen Verzicht auf jegliche synthetische Stoffe wird der Weinberg als lebendiger Ort betrachtet, der in einen natürlichen Kreislauf eingebunden ist.

Pflügers zweiter Leitgedanke: Seine Weine sollen als Repräsentanten ihrer Lagen verstanden werden. Und je mehr sich der Winzer zurücknimmt, desto mehr können die Weine ein getreuer Abdruck der Lage sein!

Alexander Pflügers Philosophie kommt an: Seit 2010 darf sich das Weingut zum auserwählten Kreis der VDP-Talente in der Pfalz zählen! VDP-typisch ist das Sortenspektrum schon jetzt recht konzentriert, wobei der Fokus auf den klassischen Sorten Riesling und Spätburgunder liegt. Ziel sei es, so Pflüger, das Spektrum in Zukunft noch weiter zu straffen und auf überschaubare drei weiße und drei rote Sorten zu reduzieren. Ganz in VDP-Manier ist das Angebot jetzt schon in Gutsweine, Ortsweine und Lagenweine untergliedert – wir dürfen gespannt sein, was die Zukunft für die Pflügers bringt!

 

Ihre Deutsche Weinkönigin

Janina Huhn

 

 

Das Weingut:

Weingut Pflüger, Gutleutstraße 48,

67098 Bad Dürkheim,

Telefon: 06322 63148,

Internet: www.pflueger-wein.de,

Rebfläche: etwa 20 Hektar,

Jahresproduktion: 180.000 Flaschen,

Hauptrebsorten: Riesling,

Weißburgunder und Spätburgunder