Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Zum Einzelverkauf der Ausgabe als PDF
Donnerstag, 21. September 2017

20°C

Rheinhessen

 

Das „Land der tausend Hügel“ wird es genannt. Reben, soweit das Auge reicht – das ist Rheinhessen. Mit etwa 26.000 Hektar Rebfläche ist es das größte Weinanbaugebiet Deutschlands. Dass Rheinhessen im Rheinbogen zwischen Bingen, Mainz, Worms und Alzey liegt, erklärt auch: Man kommt nicht drum herum!

Die Vielfältigkeit der Böden, welche von Löss, Sand und Mergel bis zu Kalkgestein, Ton, Braunerde und Quarzit reicht, ist auch ein Grund für das breite Sortenspektrum der Region. Doch Rheinhessen lebt und liebt den Weißwein. Rund zwei Drittel der Rebfläche ist mit Weißweinrebsorten bepflanzt. Dabei nehmen Müller-Thurgau, Riesling und Silvaner die Spitzenpositionen ein.

Durch die Marke „RS – Rheinhessen Silvaner“ wurde die traditionelle Rebsorte der Region völlig neu definiert: Ein trockener Klassiker mit unverwechselbarem Outfit. Passend dazu der Slogan „Die Weine der Winzer“. Da drängt sich die Frage auf: „Von wem sonst?“". Doch dieser so simpel wirkende Spruch beinhaltet eine tiefgreifende Intention. Der weit geläufige Begriff des Terroir lässt an der bedeutenden Komponente des Winzers keinen Zweifel. Die Faszination Wein spielt in Rheinhessen also einen ganz besonderen Trumpf aus. Nicht nur im Geschmacksprofil setzt die Region auf Frische und Frucht. Eine junge und einzigartige Winzergeneration mit innovativen Ideen bringt Schwung in die tausend Hügel Landschaft. Rheinhessen zeigt ein neues Gesicht, es zeigt dass sich was dreht!

 

Susanne Winterling

 

Deutsche Weinprinzessin