Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Zum Einzelverkauf der Ausgabe als PDF
Montag, 25. September 2017

21°C

Neue LEO-Serie Pfälzer Winzer-Typen

 

Von Weinmachern und nachhaltiger Qualität:

 

„Kaum ein anderes Gebiet hat sich in den vergangenen 15 Jahren so dynamisch entwickelt. Dabei blieb es nicht bei wenigen Spitzenbetrieben. Die Basis von guten Erzeugern wird von Jahr zu Jahr breiter.” So lobt der Gault Millau Wein Guide 2011 das Weinanbaugebiet Pfalz. „Es gibt viele gute Weine auch von weniger bekannten Winzern - zu attraktiven Preisen”, heißt es im „Eichelmann 2011”. Die Weinmacher, die hinter der Erfolgsgeschichte stehen, werden ab November in der Serie „LEOs Pfälzer Winzer-Typen” vorgestellt.

 

Die Kolumne löst nach fast sechs Jahren das beliebte LEO-Lexikon Wein ab. Dieses wurde seit Januar 2006 Woche für Woche von der jeweils amtierenden Pfälzischen Weinkönigin verfasst. Im November erscheint zum Abschluss ein zweiter Band des „Königlichen Wein-Lexikons” als LEO-Buch. Auch der erste Band ist nach wie vor im Handel erhältlich. Die neue Serie wird wieder aus der Feder der Hoheiten der Pfalz stammen. Als erste Autorin stellt Anna Hochdörffer (siehe Beitrag unten) die Menschen vor, die das Gesicht der erfolgreichen Betriebe sind. 4350 Winzerinnen und Winzer bewirtschaften die insgesamt rund 23.500 Hektar Rebfläche der Pfalz.

 

In der LEO-Serie werden nun diejenigen beschrieben, die über Jahre hinweg verlässlich Qualität produzieren. Dazu wurde eine umfangreiche Datenbank aufgebaut, in die alle Ergebnisse der Landesprämierung Pfalz für Wein und Sekt der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz sowie die Bewertungen der Weinführer Gault Millau und Eichelmann seit 2006 eingeflossen sind. Bewertungen der kommenden Jahre werden weiter eingegeben, sodass die Datenbank immer aktuell bleibt.

 

Die LEO-Serie widmet sich nun zunächst nach und nach den Weinmachern, die die ersten 100 Betriebe im doppelten Sinne prägen. Denn mit Winzer-Typen sind zum einen die Personen gemeint, die dort an der Spitze stehen. Und zum anderen die Wein-Typen, die diese produzieren und die so für den Erfolg der Pfalz als Weinbauregion stehen. Die Serie versteht sich dabei ausdrücklich nicht als eine Hitliste der besten Weine oder Winzer, sondern als Darstellung nachhaltig Qualität erzeugender Betriebe.