Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Zum Einzelverkauf der Ausgabe als PDF
Montag, 25. September 2017

21°C

Vino Miglia

 

Würde man diese italienischen Worte einfach ins deutsche übersetzen, ergäbe sich aus Vino für Wein und Miglia für Meilen der Begriff „Wein-Meilen”. Dahinter verbirgt sich aber ein Autocorso: die Oldtimerrallye von der Pfalz nach Südtirol und zurück, die unter dem Namen „Drei-Weinstraßen-Rallye” 1997 ins Leben gerufen wurde. Anlässlich der 30-jährigen Partnerschaft zwischen der Deutschen Weinstraße, Region Bad Dürkheim, und der Südtiroler Weinstraße fuhren damals 39 Teams in acht Tagen von der Pfalz nach Südtirol und dabei durch die schönsten Landschaften von Frankreich, Schweiz, Italien, Österreich und Deutschland.

 

Abwechselnd mit der Internationalen Weinstraßen-Rallye findet die Vino Miglia alle zwei Jahre statt - mit immer mehr Mitfahrern, die sich auf dieses Abenteuer begeben wollen. Der Automobil-Club Maikammer organisiert den Event und fährt die Strecken vorab mehrmals ab, um mögliche Baustellen oder Hindernisse bei der Streckenplanung zu berücksichtigen. Da die jüngsten Teilnehmer-Fahrzeuge das Baujahr 1972 haben, steht der ADAC bei der Rallye Gewehr bei Fuß. Die „gelben Engel” haben unterwegs schon so manchen Oldtimer wieder zum Fahren gebracht...

 

Die sieben Etappen der Rallye sind von Durchfahrtskontrollen und Sollzeitprüfungen geprägt, durch welche an jedem Abend ein Gewinner gekürt werden kann. Da der ursprüngliche Gedanke, die Verbindung der beiden Weinstraßen, auch heute noch als Leitfaden gilt, darf guter Pfälzer Wein natürlich nicht fehlen: Der Gesamtsieger der Vino Miglia wird am Ziel mit Wein aufgewogen und an jedem Rastpunkt der Rallye wird ein kleiner Weinstand aufgebaut, an dem Gäste und Bewohner der betreffenden Stadt von der amtierenden Pfälzischen Weinkönigin zu einem Gläschen Wein eingeladen werden.

 

Karen Storck

Pfälzische Weinkönigin