Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Zum Einzelverkauf der Ausgabe als PDF
Freitag, 08. September 2017

22°C

Donnerstag, 31. August 2017 Drucken

Essen & Trinken

Kräutertee im Weinland: LEOS GENUSS-EXPERTEN FÜR DIE PFALZ (44)

Allein unter Weinbauern: Jessica Schönfeld und Christian Weiß machen eigenen Tee.

Allein unter Weinbauern: Jessica Schönfeld und Christian Weiß machen eigenen Tee. (Foto: frei)

„Wo guter Wein wächst, wachsen auch gute Kräuter“, sagt Jessica Schönfeld. Das erklärt aber nicht gänzlich, warum sich die 30-Jährige vergangenen Sommer mit Christian Weiß ins Abenteuer Teeanbau stürzte. „Wir wollten schon immer etwas Eigenes machen und haben eine Vorliebe für Getränke“, betont sie. Weinbauern gebe es hier jedoch viele, „wir kennen deutschlandweit aber keinen Erzeuger, der Tee vom Anbau bis zum Vertrieb produziert“.

 

Der Dormagener Christian Weiß entschied sich, nachdem er zehn Jahre lang den elterlichen Landwirtschaftsbetrieb führte, für ein Getränketechnologie-Studium in Geisenheim. Hier konnte er seinen Traum vom eigenen Getränk vorantreiben und lernte seine Verlobte Jessica kennen.

 

Die Leipzigerin studierte in der hessischen Stadt von 2011 bis 2015 Weinwirtschaft. Dabei konnte sie nie etwas mit Wein anfangen: „Früher dachte ich, deutschen Wein kann man nicht trinken“. Nach ersten Kontakten mit dem Rebensaft in der Hotellerie, wurde sie von Freunden an Wein herangeführt, entschied sich auch deshalb für das Studium. „Spätestens dann war es um mich geschehen.“ Einen Liebling habe sie nicht, am ehesten Riesling, „aber beim Wein bevorzuge ich, wie beim Essen, regionale Spezialitäten“. Denn Genuss, sagt sie, „ist für mich neben Lebensfreude und Geselligkeit immer Regionalität“.

 

Regionalität ist dann das passende Stichwort: „Wir wollten den Tee in einer Weinregion anbauen und haben uns für die Pfalz entschieden“, sagt Schönfeld, die auch im Deidesheimer Weingut von Winning arbeitet. Ihr Partner hingegen widmet sich zu 100 Prozent dem Tee. Auf ihren Feldern in Ruppertsberg experimentieren die Genuss-Experten mit 20 Pflänzchen, „um zu schauen, was wächst und schmeckt. Denn am Ende steht der Genuss im Fokus“. Und wie lassen sich Tee und Wein verbinden? „Praktisch hilft Tee etwa bei einem Glas Wein zu viel. Zitronenverbene tut Kopf und Magen gut.“ Die Erzeugnisse von „Schönfeld – Die Teegärtner“ nutzt etwa auch Sterne-Koch Benjamin Peifer im Intense in Kallstadt. |Andreas Attinger

Pfalz-Ticker