Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Zum Einzelverkauf der Ausgabe als PDF
Dienstag, 27. Juni 2017

27°C

Mittwoch, 11. Januar 2017 - 18:47 Uhr Drucken

Pfalz-Ticker

Wörth: Massenhafte Tötung von Rassegeflügel vorerst abgewendet

Die 540 Tiere der Wörther Rassegeflügelzüchter sollen nun in Ställen und Zelten untergebracht werden. Foto: van

Die von den Wörther Züchtern befürchtete Tötung ihrer 540 Enten, Hühner und Gänse scheint zumindest vorerst abgewendet: Nachdem inzwischen feststeht, dass lediglich die weniger gefährliche Variante des Vogelgrippe-Virus nachgewiesen wurde, sehen die Behörden von einer Keulung des kompletten Bestandes ab. Vorausgesetzt, das Geflügel wird in geschlossenen Ställen untergebracht und regelmäßig auf Erkrankungen beprobt, wie die Kreisverwaltung Germersheim mitteilte. Um möglichst alle Tiere zu retten, wollen die Züchter nun Zelte auf der Anlage aufstellen, erläuterte ihr Landesvorsitzender Helmut Demler. |jüm