Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Zum Einzelverkauf der Ausgabe als PDF
Donnerstag, 21. September 2017

20°C

Montag, 04. Juli 2016 Drucken

Südwest

Frankenthal/Stratosphäre: Erfolgreicher Höhenflug für Dubbeglas

Der Start in Heßheim (Foto: Space-Dubbe-Projekt-Team)

Über Bobenheim-Roxheim geht's Richtung Osten (Foto: Space-Dubbe-Projekt-Team)

Dann höher ... (Foto: Space-Dubbe-Projekt-Team)

... noch höher ... (Foto: Space-Dubbe-Projekt-Team)

... und schließlich 35 Kilometer über dem Boden - streng genommen noch weit weg vom Weltraum, aber schon mit beeindruckendem Ausblick. (Foto: Space-Dubbe-Projekt-Team)

Die drei Bastler aus Heßheim – Thomas Butsch, Dirk Fellhauer und Robert Kwiatek – haben es geschafft. Ihr Plan, ein Pfälzer Dubbeglas möglichst hoch in Richtung Weltraum zu befördern, ist am Sonntag geglückt. Ihre an einem Wetterballon befestigte Konstruktion landete 200 Kilometer vom Startort entfernt im mittelfränkischen Uffenheim in einem Baum, von wo sie die hilfsbereite örtliche Feuerwehr geborgen hat. Inzwischen haben die „Raumfahrtpioniere“ aus der Vorderpfalz die Kameras ausgewertet, die beim Flug mit an Bord waren. Herausgekommen sind beeindruckende Aufnahmen von verschiedenen Phasen der Ballonfahrt bis in maximal 35 Kilometer Höhe – sozusagen: Dubbeglas im All – leider all. (örg)